zurück-Umgebung


 Walkenried, Klosterort und staatlich anerkannter Luftkurort,
wird erstmals im Jahre 1085 erwähnt.
 Historischer Mittelpunkt  ist auch heute noch das 850jährige Zisterzienserkloster,
ein Bauwerk von Europäischem Rang, das in den letzten 15 Jahren
mit erheblichem Kostenaufwand restauriert und saniert wurde.

Seit der Fertigstellung gibt es wieder täglich fachkundige Führungen.
in den Sommermonaten (jeweils von Mai bis Oktober) finden im Doppelten Kreuzgang
im Rahmen der "Walkenrieder Kreuzgangkonzerte"
musikalische Veranstaltungen und Dichterlesungen
auf hohem künstlerischen Niveau statt.

Wer Ruhe und Erholung in noch intakter und weitgehend unberührter Natur sucht,
ist in Walkenried bestens aufgehoben. Ein ausgedehntes Netz von
gut ausgebauten Wander- und Fahrradwegen erschließt dieses Gebiet.
Aber auch für Abwechslung bei geselligen Veranstaltungen ist für jung und alt gesorgt.
Dem Naturfreund bietet das Natur- und Vogelschutzgebiet mit vielen seltenen Arten Gelegenheit
zu Beobachtungen. Der Angler und Sportfischer geht seinem geliebten Sport
an den zahlreichen Naturteichen (15 Teiche, 20 ha), die in früheren Jahrhunderten
von den Zisterzienser Mönchen angelegt worden sind, nach.
Für die Pflege der Gesundheit stehen zwei medizinische Badebetriebe zur Verfügung.
Ach ja, campen können Sie auch: in dem modernen KNAUS-Campingpark Walkenried.
 

 

Homepage Walkenried